© 2019 - 2024 Die Weltverrücker
Verein zur Unterstützung von Kulturarbeit
Blog
Ein Blick hinter die Kulissen
Für unser Filmprojekt "Wenn das Licht den Schatten umarmt" brauchten wir nicht nur eine tolle Idee. Wirklich entstehen kann unser Film erst durch die Zusammenarbeit des ganzen Teams. Natürlich gehören dazu Darsteller, Regie und Kameraleute. Aber es gibt auch viele Aufgaben beim Film, die nicht so offensichtlich sind. Wer arbeitet also hinter den Kulissen?
Wer besorgt zum Beispiel die Gegenstände, die aus der Kapelle der Villa Gauhe das Wohnzimmer eines Grafen werden lassen? Bevor ein Drehort eingerichtet wird, überlegt das Team gemeinsam mit der Regie genau wie der Ort aussehen soll und welche Dinge dafür benötigt werden. Viele Einfälle, Anregungen und Tipps sind notwendig, um diese Dinge besorgen zu können.
Im letzten Beitrag haben wir ja schon am Beispiel der Suche nach Drehorten beschrieben, wie solche Prozesse in unserem Filmprojekt ablaufen. Die Bewohner der Villa Gauhe sind sehr erfahrene Tippgeber, da sie sich vor Ort in Eitorf auskennen. Außerdem haben sie oft kreative und frische Ideen. Wenn die Liste der benötigten Dinge - diese nennt man Requisiten - feststeht, muss noch jemand diese Dinge kaufen, leihen oder sogar bauen. Manche Dinge zum Beispiel sind nur sehr schwer zu besorgen, weil sie selten oder auch teuer sind.
Wie das Wohnzimmer eines Grafen entsteht: Für das Wohnzimmer des Grafen wird zum Beispiel ein Sessel gebraucht. Nachdem im Team besprochen wurde, wie dieser Sessel aus- sehen soll, hatte Regina Scharnowski die Aufgabe diesen zu besorgen. Sie hat viel telefoniert und im Internet gesucht, bis sie endlich einen passenden Sessel gefunden hat. Dann musste sie den Sessel noch kaufen, transportieren und fertig dekorieren.
Nun ist der Sessel bereit für den nächsten Drehtag am 17. Mai. Wir sind alle gespannt, wie der Sessel im Film wirkt ...
und wer wohl darauf sitzen wird.
© 2019 - 2024 Die Weltverrücker
Verein zur Unterstützung von Kulturarbeit
Blog
Ein Blick hinter die Kulissen
Für unser Filmprojekt "Wenn das Licht den Schatten umarmt" brauchten wir nicht nur eine tolle Idee. Wirklich ent- stehen kann unser Film erst durch die Zusammenarbeit des ganzen Teams. Natürlich gehören dazu Darsteller, Regie und Kameraleute. Aber es gibt auch viele Aufgaben beim Film, die nicht so offensichtlich sind. Wer arbeitet also hinter den Kulissen?
Wer besorgt zum Beispiel die Gegenstän- de, die aus der Kapelle der Villa Gauhe das Wohnzimmer eines Grafen werden lassen? Bevor ein Drehort eingerichtet wird, überlegt das Team gemeinsam mit der Regie genau wie der Ort aussehen soll und welche Dinge dafür benötigt werden. Viele Einfälle, Anregungen und Tipps sind notwendig, um diese Dinge besorgen zu können.
Im letzten Beitrag haben wir ja schon am Beispiel der Suche nach Drehorten be- schrieben, wie solche Prozesse in unse- rem Filmprojekt ablaufen. Die Bewohner der Villa Gauhe sind sehr erfahrene Tipp- geber, da sie sich vor Ort in Eitorf aus- kennen. Außerdem haben sie oft kreative und frische Ideen. Wenn die Liste der be- nötigten Dinge - diese nennt man Requi- siten - feststeht, muss noch jemand diese Dinge kaufen, leihen oder sogar bauen. Manche Dinge zum Beispiel sind nur sehr schwer zu besorgen, weil sie selten oder auch teuer sind.
Wie das Wohnzimmer eines Grafen entsteht: Für das Wohnzimmer des Grafen wird zum Beispiel ein Sessel gebraucht. Nachdem im Team besprochen wurde, wie dieser Sessel aussehen soll, hatte Regina Scharnowski die Aufgabe diesen zu besorgen. Sie hat viel telefoniert und im Internet gesucht, bis sie endlich einen passenden Sessel gefunden hat. Dann musste sie den Sessel noch kaufen, trans- portieren und fertig dekorieren.
Nun ist der Sessel bereit für den nächsten Drehtag am 17. Mai. Wir sind alle ge- spannt, wie der Sessel im Film wirkt ...
und wer wohl darauf sitzen wird.