© 2019 - 2024 Die Weltverrücker
Verein zur Unterstützung von Kulturarbeit
Blog
Michael und Matthias haben das Spiel getestet.
Gut fanden die Beiden die Idee, dass man Fragen beantworten muss. Die Fragen und Antworten und die Gespräche, die sich daraus entwickeln, sei eigentlich der Sinn des Spiels, nicht das Gewinnen.
Am 1. Juli 2023 waren Michi (10) und Matthi (8) eingeladen, unser Spiel zu testen. Vorher wurde eine Szene geprobt und mit der Kostümplanung begonnen.
Einige Fragen waren etwas schwer verständlich. Das Spielbrett fanden sie toll, vor allem, dass es wie im Weltraum aussieht.
Antworten aus dem Spiel: 
Wie kann man einen Krieg verhindern?
„Um Krieg zu verhindern, müssen Länder und Nahrung gerecht aufgeteilt werden.“
Welche Farben würdest du den Wochentagen zuordnen?
„Der Montag ist weiss, weil er der Beginn der Woche ist und die Farben der anderen Wochentage in sich vereint. Der Freitag ist duchsichtig, da man durch ihn hindurchsieht, um das Wochenende zu planen. Der Sonntag ist gelb-schwarz gestreift. Schwarz, weil er das Ende der Woche ist und gelb, weil die Sonne gelb ist und die Sonne schliesslich dem Sonntag den Namen gibt.“
Szenenprobe und Kostüme
Die Darsteller (Norbert Hupperich, Daniel Dresbach, Margit Krück) haben in lockerer Atmosphäre eine erste Szene des Schattentheaters geprobt. Die Figuren werden noch ausgestaltet, machen unserern Darstellern aber bereits jetzt viel Freude. Ausserdem war heute auch unsere Kostümbildnerin Elisabeth Seele anwesend, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, welche Kostüme und Requisiten angefertigt werden müssen. Da die Geschichte wieder sehr phantasievoll gestaltet ist, ist wie immer viel Kreativität rundum die Inszenierung gefragt.
Das Würfeln mit Farben sei prima, allerdings
seien die Farben nicht ganz eindeutig den Farben auf den Feldern zuzuordnen.
© 2019 - 2024 Die Weltverrücker
Verein zur Unterstützung von Kulturarbeit
Blog
Michael und Matthias haben das Spiel getestet.
Am 1. Juli 2023 waren Michi (10) und Matthi (8) eingeladen, unser Spiel zu testen. Vorher wurde eine Szene geprobt und mit der Kostümplanung begonnen.
Gut fanden die Beiden die Idee, dass man Fragen beantworten muss.
Die Fragen und Antworten und die Gespräche, die sich daraus ent- wickeln, sei eigentlich der Sinn des Spiels, nicht das Gewinnen.
Das Spielbrett fanden sie toll, vor allem, dass es wie im Weltraum aussieht.
Einige Fragen waren etwas schwer verständlich.
Das Würfeln mit Farben sei prima, allerdings seien die Farben nicht ganz eindeutig den Farben auf den Feldern zuzuordnen.
Antworten aus dem Spiel: 
Wie kann man einen Krieg verhindern?
„Um Krieg zu verhindern, müssen Länder und Nahrung gerecht aufgeteilt werden.“
Welche Farben würdest du den Wochentagen zuordnen?
„Der Montag ist weiss, weil er der Beginn der Woche ist und die Farben der anderen Wochentage in sich vereint. Der Freitag ist duchsichtig, da man durch ihn hindurchsieht, um das Wochenende zu planen. Der Sonntag ist gelb-schwarz gestreift. Schwarz, weil er das Ende der Woche ist und gelb, weil die Sonne gelb ist und die Sonne schliesslich dem Sonntag den Namen gibt.“
Szenenprobe und Kostüme
Die Darsteller (Norbert Hupperich, Daniel Dresbach, Margit Krück) haben in lockerer Atmosphäre eine erste Szene des Schattentheaters geprobt. Die Figuren werden noch ausge- staltet, machen unserern Darstellern aber bereits jetzt viel Freude. Ausserdem war heute auch unsere Kostümbildnerin Elisabeth Seele anwesend, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, welche Kostüme und Requisiten angefertigt werden müssen. Da die Geschichte wieder sehr phantasievoll gestaltet ist, ist wie immer viel Kreativität rundum die Inszenierung gefragt.